Paper Princess – Erin Watt

produkt-13541
Autor:
Erin Watt
Titel: Paper Princess – Die Versuchung
Originaltitel: Paper Princess
Seiten: 380 Seiten
Verlag: PIPER Paperback
Erschienen: 01. März 2017
Preis: 12,99 €
ISBN-10: 3492060714
ISBN-13: 978-3492060714

Inhalt [amazon.de]:
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …


Meine Meinung:
Wie ihr vielleicht wisst, habe ich mich auf dieses Buch ganz besonders gefreut. Ich hatte jetzt gar keine bestimmten Erwartungen, allerdings muss ich zugeben, dass ich im Endeffekt doch etwas enttäuscht bin, scheinbar hatte ich etwas anderes erwartet und ich wollte so sehr, dass mir diese Reihe gefällt. Diese Enttäuschung in Worte zu fassen, fällt mir zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas schwer. Irgendwie war mir die Geschichte alles in allem etwas zu oberflächlich oder vielleicht bin ich auch einfach aus dem Alter raus und nicht mehr die Zielgruppe, als dass solche klischeebehafteten Romane mich noch begeistern können.

Ella konnte mich zeitweise wirklich von sich überzeugen, während es allerdings leider oft genug Momente gegeben hat, in denen sie sich in ihrer Persönlichkeit und ihrem Handeln irgendwie widersprochen hat. Dadurch wurde sie mir stellenweise etwas fremd, weil einige Gedankengänge und Widersprüche, in meinen Augen, nicht zu ihr zu passen schienen. Oft musste ich innerlich mit den Augen rollen, weil bestimmte Situationen einfach so vorhersehbar waren, während andere Handlungsstränge wieder durchaus gut ausgearbeitet wurden.

Die Royals sind durchaus eine besondere Familie. Besonders verkorkst, besonders anstrengend und natürlich allesamt besonders gutaussehend. Ich weiß auch nicht, was ich nach der Inhaltsbeschreibung anderes erwartet habe, aber mich konnten die Royals nicht von Anfang an in ihren Bann ziehen. Mir hat da einfach das gewisse Etwas gefehlt. In meinen Augen reicht es einfach nicht mehr, einen Haufen Asche zu haben, super heiß auszusehen und sich gegenüber der Hauptprotagonistin wie ein Blödmann aufzuführen, obwohl man sie von Anfang an ja doch ganz toll gefunden hat.

Meiner Meinung nach fehlen hier auch komplett die aufkeimenden Gefühle. Das ging mir alles viel zu schnell. Ella und Reed haben am Anfang kaum Kontakt zueinander und laufen sich höchstens ab und zu mal über den Weg und zicken sich mit ach so boshaften Sprüchen an. Die gemeinsame Entwicklung der beiden blieb für meine Bedürfnisse total auf der Strecke. Gefühlt wurden einfach ganz schnell einige Punkte abgearbeitet, um zu den erotischen Szenen kommen zu können. Total lieblos. Aber wenn man weiß, worauf man sich einlässt und ein Fan solcher Bücher und Geschichten ist, weiß das Buch sicher zu begeistern. Nicht umsonst hat „Paper Princess“ so viele positive Reviews bekommen.

Der letzte Abschnitt des Buches hat mir wohl am Besten gefallen, denn es bleiben noch ein paar Fragen offen und auch die Handlung an sich hat einen Schwung in die positivere Richtung gemacht. Vielleicht liegt dies aber auch daran, dass ich mich zu dem Zeitpunkt einfach an den Stil der Geschichte gewöhnt habe und neugierig auf die Antworten geworden bin.

Mit „Paper Princess – Die Versuchung“ von Erin Watt bekommt ihr auf jeden Fall ein paar kurzweilige, entspannte Lesestunden geschenkt und ihr könnt wunderbar vom Alltag abschalten. Wer hier allerdings eine außergewöhnliche, neue Geschichte in diesem Genre erwartet, wird enttäuscht sein. Es handelt sich hier, meiner Meinung nach, um den üblichen Einheitsbrei, lediglich mit besserem Marketing. Denn das Marketing zu dieser Reihe ist wirklich top und lässt kaum Wünsche übrig.

Den angepriesenen Suchtfaktor bekommt man hier definitiv geboten. Man liest das Buch trotz seiner offensichtlichen Schwächen innerhalb kürzester Zeit zu Ende. Da das Buch zudem mit einem offenen Ende bestückt wurde, wird es den wenigsten Lesern leicht fallen, diese Reihe abzubrechen. Auch ich bin durchaus geneigt, mir schnellstmöglich den zweiten Band zuzulegen, der bereits am 03.04.2017 erscheinen wird.

Fazit: Trotz einiger Schwächen durchaus Suchtpotenzial.

Buchpunkte:
buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt4buchpunkt4

Advertisements

Neuerscheinungen November 2016

Moin Moin ihr Lieben!

Es ist fürcherlich, jetzt haben wir schon wieder die Zeit umgestellt und es ist bald November. November!! Wie bereits in den letzten Neuerscheinungen erwähnt, gibt es im November eine fette Wunschlistenerweiterung. Es erscheinen soo viele Bücher und wahrscheinlich sind das noch nichtmal alle und ich erweitere den Post in den nächsten Tagen gefühlte 10x.

Richtig gespannt bin ich auf „The Chemist – Die Spezialistin“ von Stephenie Meyer. Ich habe ihre Bücher damals sehr geliebt. Nicht auf der „Ohh bitte Edward, beiß mich!“-Schiene, sondern so richtig. Außer den vierten Band, den würde ich am liebsten löschen. Seelen hat mir nach einigen Anläufen auch erstaunlich gut gefallen, wobei ich im Nachhinein nicht sagen kann warum, denn eigentlich passiert in der Geschichte ja gar nicht soo viel.

Immer gegen Ende des Jahres erscheint ein neuer Band von „Gregs Tagebuch“ und ich gestehe, dass ich diese Bücher wirklich sehr schätze! Der Witz und Humor in diesen Büchern ist grandios – nicht nur für Kinder!

Der Klang deines Lächelns“ von Dani Atkins ist das dritte Buch der Autorin. Wer meinen Blog verfolgt weiß,  dass ich ihr zweites Werk erst vor kurzem gelesen habe und wirklich sehr begeistert war. Das Buch durfte bereits bei mir einziehen und wird in den nächsten Tagen begonnen. Ich freue mich sehr darauf, da mir ein Vogel gezwitschert hat, dass es ihr Bestes sein soll.

Auch erscheint der vierte Teil von „Throne of Glass“ im Taschenbuchformat im dtv-Verlag. Ich habe die Reihe noch nicht angefangen, aber werde dies spätestens im nächsten Jahr tun. Es hat ja fast ausschließlich positive Resonanzen bekommen und das macht mich sehr neugierig.

Auf „Ich gebe dir die Sonne“ von Jandy Nelson hat mich der Verlag selbst aufmerksam gemacht. Ich hätte es vorab lesen dürfen, musste mich aber aus Zeitmangel dagegen entscheiden. Nichtsdestotrotz darf ich es nach Erscheinen lesen und bin gespannt, ob mich die Autorin von sich überzeugen kann.

Crazy sexy love“ von Kylie Scott ist endlich mal wieder ein Titel aus dem LYX-Verlag, der mich irgendwie anspricht. Ich persönlich lese solche Bücher nicht mehr ganz so oft, weil es für mich im Grunde immer die gleichen Themen sind und mich das auf Dauer verrückt macht, aber ein paar sprechen mich dann doch alle paar Monate an.

Auch der zweite Band von „These broken stars“ erscheint schon im November. Ich wollte den ersten Band unbedingt lesen, aber habe es bisher einfach noch nicht geschafft. Eigentlich war hier ein Lesewochenende mit einer Freundin geplant und ich hoffe sehr, dass wir den bald nachholen.

Es wird auch das dritte Buch der schicken Neuauflage der Game of Thrones Bücher von George R. R. Martin erscheinen. Da ich die ersten beiden Bände noch in der Broschur zu Hause stehen habe, werde ich mir die neuen Ausgaben zwar noch nicht kaufen, aber ich liebäugel stark mit ihnen. Sie sind so schön und endlich nicht mehr getrennt, sondern so wie im Original.

Mit „frigid“ von J. Lynn aka Jennifer L. Armentrout, werde ich vielleicht mein erstes Buch unter ihrem Pseudonym lesen. Viele sind ja von ihren Büchern begeistert, mal sehen, wie es mir mit ihnen gehen wird.

Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch besonders? Sind hier welche dabei, die ihr euch auch sofort kaufen werdet oder die auf eurer Wunschliste landen?

🎃 Ich wünsche euch ein schönes Halloween 🎃
Yvonne

 

Neuerscheinungen September 2016

Das sind ein paar der Neuerscheinungen, die im September erscheinen werden. Auf das Theaterskript zu Harry Potter freue ich mich als Potterhead besonders. Hier darf ich in der Nacht vom 23.09. auf den 24.09. nach Hamburg und es mir im Verlag abholen. Dazu wird allerdings noch ein gesonderter Beitrag folgen.

Ebenso sehr freue ich mich auf „Liebe, Zimt und Zucker“ von Julia Hanel. Ich habe ihr erstes Buch „Zwei fürs Leben“ letztes Jahr nach der LoveLetter-Convention gelesen und es hat mir wirklich sehr gefallen.

Von Abbi Glines habe ich noch nichts gelesen, aber ich weiß, dass viele von ihren Büchern begeistert sind.

Cecelia Ahern erfreut uns mit einem Jugendbuch und von Pierce Brown erscheint der dritte Teil der Red-Rising-Trilogie.

Auch der Meister des Horrors Stephen King kommt mit einer Neuerscheinung daher. Hier handelt es sich um den dritten Teil der Bill-Hodges-Serie.

Mit „Die Schwerter von Dara“ von Ken Liu erscheint der erste Teil der Seidenkrieger-Trilogie im Knaur-Verlag.

Worte für die Ewigkeit“ ist das neue Buch von Lucy Inglis, welches bei CHICKENHOUSE erscheint. Ihr Buch „Zwischen Licht und Finsternis“ konnte mich richtig begeistern und ich hoffe ich komme bald in den Genuss von ihrem neuen Werk.

Last but not least: ENDLICH! Endlich erscheint der 5. Teil der Smoky Barret-Reihe von Cody McFadyen. Wie lange haben wir darauf gewartet? Nachdem dieses Buch schon vor Jahren angekündigt wurde, erscheint es am 26.09.2016 nun wirklich und ich bin saumäßig gespannt!

Ich finde der September kann sich durchaus mit starken Neuerscheinungen sehen lassen – oder was meint ihr? Gibt es ein Buch, auf welches ihr euch besonders freut? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!