Gefühlsbeben – Carrie Price

42706824z

Autor: Carrie Price
Titel: Make it count – Gefühlsbeben
Seiten: 230 Seiten
Verlag: Knaur
Erschienen: 01. Dezember 2015
Preis: 8,99 €
ISBN-10: 3426518120
ISBN-13: 978-3426518120

Inhalt [amazon.de]:
Romantisch und sexy – Band 2 der „Make it count“-Reihe

Lynn hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit Oceanside. Am College in Boston gibt sie sich kühl und sarkastisch. Der Einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gut aussehende Jared Parker. Sein bloßer Anblick lässt die Mädchen reihenweise dahinschmelzen. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wieso hat sie trotzdem jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihn sieht? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen?

Meine Meinung:
Wie einige von euch vielleicht mitbekommen haben, habe ich vor ein paar Wochen den ersten Band der Make it count- Reihe (Gefühlsgewitter) gelesen und rezensiert. Solltet ihr die Rezension gelesen haben, wisst ihr auch, wie ich zu dem ersten Band stehe. Vorweg: Das zweite Buch hat mir um Längen besser gefallen, allerdings habe ich auch hier oft mit mir ringen müssen.

Der Schreibstil ist locker, leicht und das ganze Buch ist dafür was Nettes für zwischendurch. Mehr leider nicht. Lynn und Jared sind beide sehr dramatische Charaktere. Beide sind kaputt und haben schon viel Mist in ihrem Leben erfahren müssen. Es ist nicht so, dass ich kein Mitleid empfinden kann, aber oft war mir diese Schiene etwas zu weinerlich und zu dramatisiert.

Lynn empfand ich als sehr unsympathisch und ich hätte an Jareds Stelle schnell das Interesse verloren. Ich hätte auch absolut keine Lust dazu gehabt ihr so dermaßen hinterher zu rennen wie Jared es getan hat. Klar zeigt dass nur umso mehr wie sehr er sie mag und es unterstreicht Lynns schwierige Situation, aber nun ja. Jared ist meiner Meinung nach viel zu nett zu ihr. Er ist charmant, hat immer einen kessen Spruch auf den Lippen und sieht natürlich umwerfend gut aus. Alles in allem passen beide aber natürlich gut zusammen, weil jeder von ihnen sein eigenes Päckchen zu tragen hat.

Die Make it count-Reihe wird abwechselnd von Ally Taylor und Carrie Price geschrieben und die Idee finde ich richtig genial. Richtig toll finde ich, dass man im zweiten Band einige Charaktere und Szenen aus dem ersten Band nochmal aus einer anderen Perspektive erlebt hat. Dadurch fühlt man sich wirklich nach Oceanside zurückversetzt. Man bekommt einen ganz neuen Blickwinkel präsentiert.

Dieser Punkt hat mir so gefallen, dass ich tatsächlich überlege, ob ich mir auch den dritten Band noch zulege, obwohl ich die Bücher ja relativ schlecht bewertet habe. Bisher konnte mich Carrie Price etwas mehr überzeugen als Ally Taylor, aber ich bin gerne bereit eine weitere Chance einzuräumen. Irgendwie findet man Oceanside doch ziemlich gemütlich und ich würde mich über ein Wiedersehen echt freuen.

Fazit: Kein Hochgenuss an einem Büchertraum, aber für Zwischendurch voll in Ordnung.

Buchpunkte:
buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt4buchpunkt4

Advertisements

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s