Selbst wenn du mich belügst – Jessica Alcott

Autor: Jessica Alcott
Titel: Selbst wenn du mich belügst
Seiten: 415 Seiten
Verlag: cbt
Erschienen: 31. August 2015
Preis: 16,99 €
ISBN-10: 3570163849
ISBN-13: 978-3570163849

Inhalt [amazon.de]:
Eine Liebe, die nicht sein darf

Die 17-jährige Charlie fühlt sich nicht besonders wohl in ihrer Haut. Ganz anders als ihre hübsche und überall beliebte Freundin Lila steht sie nicht gerne im Mittelpunkt. Lieber vergräbt sie sich mit ihren Büchern. Keiner versteht sie und schon gar nicht ihre Mutter – findet Charlie. Doch dann kommt der neue Englischlehrer Mr Drummond an die Schule und bringt die Mauern von Charlies Welt ins Wanken. Mr Drummond ist klug, witzig, sexy und der Einzige, der wirklich begreift, was Charlie bewegt. Und sieht er sie nicht manchmal ganz seltsam an? Aus Nähe wird Liebe. Eine Liebe, die nicht sein darf. Bis zu dem schicksalhaften Tag, an dem Charlie achtzehn wird und beschließt, alle Tabus zu brechen.

Meine Meinung:
Seien wir jetzt einmal ganz ehrlich. Der Plot ist doch zum Augen rollen. Trotzdem und gerade vielleicht auch deswegen wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Von der Autorin habe ich zuvor noch nie etwas gehört, aber ich bin schon jetzt ihr Fan und hoffe, dass sie noch mehr veröffentlichen wird. Ihr Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen. Selten bin ich einfach nur vom Schreibstil so gefesselt. Ich möchte gar nicht sagen, dass es etwas Besonderes war, aber ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Es gab keine Stelle in der Geschichte die ich auch nur annährend langweilig gefunden habe.

Charlotte, auch Charlie oder Chuck genannt, ist 17 Jahre alt und befindet sich in dem Abschlussjahrgang ihrer Schule. Sie hatte noch nie einen Freund und ist mit ihrem Äußeren sehr unzufrieden. Sie liest gerne und hängt am liebsten in der Bibliothek rum. Ihre beste Freundin Lila ist das typische Gegenteil von ihr. Sie ist wunderschön, viele Jungs stehen auf sie und das nutzt sie auch aus. Die beiden passen im ersten Moment überhaupt nicht zusammen und es gibt auch viele Differenzen zwischen den beiden. Trotzdem scheinen sie gute Freundinnen zu sein.

Mr. Drummond ist der neue Lehrer, der noch relativ jung ist und auch sofort die Aufmerksamkeit vieler Jugendlicher auf sich zieht. Er ist locker, sympathisch und für jeden Spaß mit seinen Schülern zu haben. Wie es der Zufall so will ist er der neue Lehrer für den Literaturkurs den Charlie besucht. Schnell wird klar, dass Charlie ihn sehr interessant findet und scheinbar scheint dies auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Da Mr. Drummond aber mit vielen seiner Schüler scherzt und besonders nett ist, ist es für den Leser ebenso wie für Charlie selbst, schwer zu erkennen, ob er wirklich ein „romantisches“ Interesse an Charlie hat.

Ich habe die ganze Zeit auf diese Momente gewartet in denen sich die beiden vielleicht mal näher kommen und dadurch musste ich einfach immer weiterlesen. Man weiß halt, dass so eine Beziehung verboten ist und das macht es automatisch spannend. Man möchte wissen, ob sich da wirklich etwas anbahnt und wenn ja, wie es ausgeht. Es hat mir wirklich unglaublich viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Die Charaktere haben mir größtenteils sehr gefallen und die Autorin konnte mich einfach komplett überzeugen.

Einige würden vielleicht bemängeln, dass die eigentliche Handlung nur auf den letzten 60 Seiten stattfindet, aber ich sehe das anders. Um überhaupt zu dem Punkt der letzten Seiten zu kommen ist es meiner Meinung nach zwingend notwendig so eine lange „Vorgeschichte“ zu erzählen. Erst so wird einem doch klar wie sich die Charaktere entwickeln und wie sich die Beziehung der beiden ergibt. Ich habe auch vorher erwartet, dass es über das ganze Buch hinweg schon über den näheren Kontakt zwischen Schülerin und Lehrer geht, aber dem ist nicht so.

Ich persönlich fand das aber absolut nicht schlimm. Es ist so wie die Autorin es geschrieben hat um einiges realistischer. Und wer möchte heutzutage ein Buch lesen, bei dem schon nach 100 Seiten die große Liebe existiert? Und dann noch zwischen einer Schülerin und einem Lehrer. Kaum jemand. Zudem denke ich, dass es dann auch nicht mehr als Jugendbuch beim cbt-Verlag deklariert werden würde. So etwas gehört für mich dann in eine ganz andere Sparte an Büchern für „Erwachsene“.

Das Ende ist der einzige Minuspunkt an diesem Buch, weil es mich leider etwas enttäuscht hat. Die Spannung nimmt auf den letzten 60 Seiten stark zu und auf einmal ist das Buch vorbei und man wird regelrecht im Regen stehen gelassen. Aber auch das ist sehr realistisch dargestellt worden. Und deswegen konnte selbst das meiner Begeisterung keinen Abbruch tun. Ich bin vollkommen von diesem Buch begeistert. Unterhaltung pur!

Fazit: Eine Neuentdeckung an Autorin, die hoffentlich noch mehr veröffentlichen wird!

Buchpunkte:
buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1

Advertisements

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s