Der Räuberbräutigam – Eudora Welty

1388_01_Titel_Welty_DerRaeuberbraeutigam.indd

Autor: Eudora Welty
Titel: Der Räuberbräutigam
Seiten: 156 Seiten
Verlag: Klett-Cotta
Erschienen: 25. Juli 2015
Preis: 14,95 €
ISBN-10: 3608960287
ISBN-13: 978-3608960280

Inhalt [amazon.de]:
Drei Reisende steigen in einem Gasthaus am Mississippi ab und teilen sich ein Bett. Am nächsten Morgen hält einer von ihnen seine Schlafgenossen für Geister und springt mit einem großen Satz aus dem Fenster. »Den sehen wir nie wieder«, sagt der blonde Jamie Lockhart und überlegt, wie man die Goldstücke des verschwundenen Bettgenossen teilen könnte. Der Tabakpflanzer Clement lädt Jamie daraufhin für den nächsten Sonntagabend in sein Haus ein. Just an diesem Tag wird Clements Tochter, die schöne Rosamond, von einem Räuber mit rußgeschwärztem Gesicht verführt. Ihr Vater beauftragt seinen neuen Freund Jamie damit, die Untat zu rächen…

Meine Meinung:
Vor Jahren habe ich „Die Brautprinzessin“ von William Goldman gelesen und es geliebt. Nachdem mich der Verlag nun auf dieses Buch hier aufmerksam gemacht hat, musste ich es unbedingt lesen, denn es wurde als Vorbild für „Die Brautprinzessin“ von William Goldman angepriesen. Und sobald man wieder die ersten Sätze gelesen hat ist man auch schon wieder total verzaubert. Diese Bücher haben einen ganz besonderen Stil und Charme, den man kaum beschreiben kann. Sie lesen sich wie wunderschöne Märchen.

Rosamond lebt bei ihrer Stiefmutter die sehr hässlich ist, ganz im Gegensatz zu Rosamond. Getrieben von diesem Neid und Hass auf Ihre Stieftochter quält sie die arme Rosamond von Tag zu Tag mehr und hofft auf eine Entführung durch einen Räuber, damit sie endlich Ruhe vor ihr hat. Daher schickt sie ihre Stieftochter immer ganz bestimmte Kräuter holen, die es nur an einem unsicheren Ort gibt. Vor ihrem Mann, Rosamonds Vater, gibt sie sich selbstverständlich etwas geziemter.

Rosamond nimmt das zunächst alles so hin wie es kommt. Sie singt sehr gern, erledigt ihre aufgetragenen Aufgaben und lügt bis sich die Balken biegen, wenn sie erzählen soll, was ihr am Tag alles passiert ist. Bis zu dem Tag an dem sie um ihr neues Kleid bestohlen wird. Daher fällt es ihrem Vater Clement zunächst auch sehr schwer ihrer Erzählung zu glauben.

Natürlich möchte Clement den Täter nicht ungestraft davon kommen lassen und beauftragt daher seinen neuen Freund Jamie die Tat zu rächen. Dass allerdings Jamie der besagte Räuber ist fällt zunächst niemandem auf..

 Die Charaktere und die Geschichte sind wie in einem typischen Märchen aufgebaut. Daher fällt es leicht, sich wie in Kindertagen, verzaubern zu lassen. Obwohl dieses Buch nur 156 Seiten misst, konnte es mich aus dem Alltag rausreißen und träumen lassen. Der Schreibstil ist einfach und dennoch so anders. Die Seiten fliegen nur so dahin und man möchte, dass die Geschichte nicht schon so bald endet. Man saugt regelrecht jedes gedruckte Wort in sich auf bis das Buch leider zu Ende ist.

Das Cover ist meiner Meinung nach auch eine Augenweide und stark angelehnt an das aktuellste Cover von „Die Brautprinzessin“. Sowas finde ich persönlich immer schön und zeigt auch, dass die beiden Bücher auf eine Art und Weise zwar zusammengehören, aber eben nicht direkt, wenn man es weiß. Bei Unwissenden könnte es vielleicht kurzzeitig zu Verwirrungen führen. Zur Info: Es handelt sich hier nicht um einen zweiten Teil zu „Die Brautprinzessin“ von William Goldman.

Es hat mir so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, dass ich es jedem empfehlen möchte, der auch schon die Brautprinzessin gelesen hat. Auch für die Leser unter uns, die vielleicht noch gar nichts in dieser Richtung gelesen haben, könnte dieses Buch etwas sein. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Blick zu riskieren! Lasst euch von Jamie und Rosamond verzaubern und in ein märchenhaftes Abenteuer entführen.

Fazit: Eine wunderschöne Geschichte im Stil von „Die Brautprinzessin“.

Buchpunkte:

buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1buchpunkt1

Advertisements

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s