Zwei und zwei – Mark Gartside


Autor:
Mark Gartside
Titel:
Zwei und zwei
Seiten:
448 Seiten
Verlag:
Droemer
Erschienen:
03. September 2012
Preis:
19,99 €
ISBN-10:
342619936X
ISBN-13:
978-3426199367

Inhalt [amazon]
Alles begann mit einem Lächeln … 1985: Graham ist fünfzehn, trägt eine Vokuhila-Frisur und trinkt auf einer Party ein warmes Bier. Nie hätte er gedacht, dass er an diesem Abend seiner großen Liebe begegnen würde. Doch ab dem Moment, als er Charlotte sieht, ist es um ihn geschehen. Er weiß, sie wird sein Leben verändern. 2009: Graham ist vierzig und wohnt mit seinem fünfzehnjährigen Sohn Michael in einer alten Scheune, die er einst mit Charlotte restaurierte. Hier hatten sie zusammen alt werden wollen, Charlotte und er. Noch Jahre nach ihrem plötzlichen Tod hält Graham beharrlich an seiner Trauer fest. Den Ratschlag seiner Mutter, dass man loslassen muss, um etwas zu gewinnen, schätzt er wenig. Er übersieht, wie sehr Michael ihn braucht und bemerkt erst, als es fast zu spät ist, worauf es im Leben wirklich ankommt: weitermachen, weiterlachen, weiterlieben.

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch in meinem Herbsturlaub lesen und richtig genießen können. Zwar hatte ich die erste Hälfte schon auf der Hinfahrt verschlungen, aber die andere Hälfte habe ich mir dann sprichwörtlich auf der Zunge zergehen lassen. Meiner Meinung nach ist dieses Buch gefühlvoll, realistisch und anders als andere Bücher. Auf eine Art und Weise empfand ich es auch als melancholisch.

Der Schreibstil des Autors war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und realistisch dargestellt. Was vielleicht auch dazu beigetragen hat, ist die Abwechslung von Vergangenheit und Gegenwart. Wir erfahren einerseits was heute bei Graham passiert und dann wiederum, was er in seiner Jugend mit Charlotte erlebt hat. Dadurch sind die Kapitel in einer angemessenen Länge und in Abschnitte des Lebens eingeteilt. Das Cover finde ich schlicht, aber ebenso passend zum Inhalt.

Der Autor beschreibt die Liebe und auch die Trauer von den Protagonisten sehr gut. Er übertreibt nicht und man fühlt so sehr mit den Charakteren mit, dass mir alle sehr ans Herz wachsen konnten. Einige Stellen gingen mir ziemlich nah, auch wenn ich nicht geweint habe, konnte ich alles nachvollziehen und mitfühlen. Michael und seine Freundin haben mir auch sehr gefallen. Beide lockern so einige Situationen im Buch auf und geben eine jugendliche Frische.

Leider kam ich manchmal kurzzeitig im Lesen durcheinander, was die Gedanken und Erinnerungen von Graham und Michael angeht. Jedoch hat sich das ganz schnell gelegt und ich konnte alles richtig zuordnen.

Der Titel „Zwei und zwei“ passt einfach perfekt zu diesem Buch und ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch für einige Menschen, denen sowas ähnliches widerfahren ist, sehr tröstlich sein kann.

Ich hoffe sehr, dass der Autor noch mehr schreiben wird und dass ich die Möglichkeit bekomme, seine Bücher auf Deutsch lesen zu können.

Fazit: Eine wunderbare, realistische Geschichte über das Leben.

Buchpunkte:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zwei und zwei – Mark Gartside

  1. Hey!
    Ich muss sagen, als ich den Titel des Buches gelesen hab, hat er mich überhaupt nicht angesprochen, weil ich mir nichts darunter vorstellen konnte.
    Aber du hast deine Erfahrungen beim lesen so schön anschaulich und gefühlvoll, aber trotzdem auch sachlich beschrieben, dass ich es jetzt unbedingt mal lesen möchte.
    Ich finde es echt richtig gut, dass du deine Videos und deine Seite hier machst =)

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s