Wolfsfieber Band 1 – Ruth Adelmann


Autor:
Ruth Adelmann
Titel: Wolfsfieber Band 1
Seiten: 430 Seiten
Verlag: novum pro Verlag
Erschienen: 04. Oktober 2010
Preis: 19,40 €
ISBN-10: 3990031880
ISBN-13: 978-3990031889

Inhalt [amazon]:
Wahre Liebe ist ein gefährliches Geheimnis…

Eine Nacht ändert alles im Leben der Lokaljournalistin Joe. Sie fährt den jungen Bibliothekar Istvan an und versorgt ihn bei sich zu Hause. Auf seltsame Weise erscheint der attraktive Mann ihr vertraut; die beiden spüren von Anfang an eine eigenartige Anziehungskraft zueinander. Als Istvan auf mysteriöse Weise verschwindet, kommt Joe nach und nach hinter sein Geheimnis: Istvan ist ein Werwolf, der auf der Flucht vor seinesgleichen ist. Joes Gefühle für Istvan ziehen die junge Frau immer tiefer in die fremde Welt der Kreaturen der Nacht …

 

Meine Meinung:
Vorab möchte ich schreiben, dass ich es richtig toll finde, dass es Verlage gibt, die neue Autor/innen fördern und unterstützen. Deshalb habe ich auch mit voller Neugier dieses Buch gelesen und mich überraschen lassen. Leider war diese Geschichte überhaupt nichts für mich, was aber nicht heißen mag, dass es anderen Lesern nicht gefallen könnte. Denn hier handelt es sich um eine Liebesgeschichte zwischen einer Menschenfrau und einem Werwolf. Und sowas lesen ja einige gerne. Auch ich bin dem Thema nicht abgeneigt, doch leider war dieses Buch nicht nach meinem Geschmack. Und Geschmäcker sind, wie man ja weiß, immer verschieden.
Kommen wir erst einmal zu den positiven Dingen, die mir durchaus gefallen haben. Am besten fand ich,  dass die Protagonisten nicht sofort unsterblich miteinander vereint waren. Es hat schon seine Zeit gebraucht, bis die beiden wirklich so richtig zusammen waren. Sowas finde ich persönlich ja immer gut, da mir „Unsterbliche Liebe auf den ersten Blick“ etwas zu unrealistisch ist. Gegen Ende des Buches wurde es auch kurzzeitig spannend, was das Buch auch gebraucht hat. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch gefallen. Das Buch ließ sich gut und flüssig lesen und ich bin nicht über Sätze gestolpert. Das Cover finde ich sehr passend zum Inhalt, der Mann trifft zwar gut den Charakter Istvan in dem Buch, aber mir persönlich gefällt er optisch nicht so gut wie Joe. Aber auch das ist natürlich Geschmackssache! Die Kapitellänge war sehr angenehm und die Kapitelanfänge schön gestaltet durch einen Wolf. Auch waren die Liebesszenen, wo sie miteinander geschlafen habe nicht detailreich beschrieben, sondern wurden eher angedeutet. Ich mag es ja auch, wenn es mal etwas zur Sache geht, aber in diesem Buch war es sehr passend, dass die Autorin da nicht noch weiter drauf eingegangen ist.
Kommen wir jetzt zu den Dingen die mir nicht so gut gefallen haben. Da wäre zum einen mal die Hauptprotagonistin Joe. Joe ist ein Mensch, mit dem ich nicht auskommen würde. Sie ist mir größtenteils viel zu naiv gewesen. Auch wie sie oft gehandelt hat, war mir einfach zu doof. Klar, man kann in der ersten Zeit des Verliebt seins anders reagieren und handeln, als normalerweise, aber Joe war bis zum Schluss zu komisch, meiner Meinung nach. Istvan ist wie schon gesagt, einfach nicht mein Typ Mann gewesen und auch seinen Charakter fand ich zu weinerlich. Nicht, dass ich immer „die harten“  Männer und Charaktere in Büchern mag, aber hier war er mir einfach zu sanft. Auch die ganze Liebesbeziehung zwischen den beiden war mir zu kitschig und viel zu dramatisch. Drama ist immer gut, aber hier war es mir einfach zu viel des Guten und ich war froh, als ich das Buch beendet habe. Obwohl das Ende einen schon etwas neugierig macht, wie es im zweiten Teil weiter gehen wird, war mir auch das zu dramatisch und ich konnte nicht die Gefühle von Joe nachempfinden. Das Joe ihre beste Freundin dann auch noch sehr vernachlässigt ist einerseits vielleicht verständlich, wenn man einen neuen Freund hat, aber andererseits finde ich sowas immer schade, vor allem, wenn es so extrem gehandelt wird wie bei Joe.
Wie man wahrscheinlich schon gemerkt hat, sind dies alles Kritikpunkte, die den Geschmack eines Lesers betreffen. Deswegen kann ich euch das Buch trotzdem empfehlen, solltet ihr auf eine sehr dramatische Liebesgeschichte zwischen Werwolf und Mensch stehen!

Fazit: Mir persönlich hat es leider überhaupt nicht gefallen, aber Leser/innen die es gerne sehr dramatisch und romantisch-kitschig mögen, könnten hier ihren Spaß dran haben!

Ich wünsche Ruth Adelmann -lichst alles Gute auf ihrem weiteren Autorinnen-Weg und viel Erfolg!

Buchpunkte:

Dann habe ich noch diese schöne Hörprobe (geleson von der Autorin selbst) gefunden. Hört doch mal rein, falls ihr euch unsicher seid:

Advertisements

2 Gedanken zu “Wolfsfieber Band 1 – Ruth Adelmann

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s