Mondschein – Yasmine Galenorn

Autor: Yasmine Galenorn
Titel: Das dunkle Volk: Mondschein
Seiten: 393 Seiten
Verlag: Knaur TB
Erschienen: 01. Juni 2012
Preis: 9,99 €
ISBN-10: 3426511150
ISBN-13: 978-3426511152

Inhalt [amazon]:
Als die junge Hexe Cicely Waters nach langer Zeit in ihre Heimatstadt New Forest zurückkehrt, erwarten sie Zerstörung und Chaos: Immer mehr der magischen Bewohner fallen einer geheimnisvollen, finsteren Macht zum Opfer. Auch ihre Jugendliebe, den Feenprinz Grieve, findet Cicely seltsam verändert vor. Ist auch er in den Bann dunkler Mächte geraten? Cicely ahnt, dass ihr nur wenig Zeit bleiben wird, um den Ursprung der tödlichen Gefahr ausfindig zu machen und so New Forest zu retten – und das Leben des Mannes, für den sie noch immer Gefühle hegt …

Meine Meinung:
Vorab: Ich habe die Reihe „Die Schwestern des Mondes“ von der Autorin nicht gelesen und kann daher keine Vergeliche ziehen oder ähnliches.
Bei diesem Buch, kam ich am Anfang leider sehr schwer in die Geschichte rein. Ich habe die ersten 70 Seiten gelesen und es danach erst einmal weggelegt und andere Bücher gelesen. Doch vor einigen Tagen, habe ich es mir wieder geschnappt und auch durchgelesen. Nachdem sich der Anfang etwas gezogen hat, nimmt die Geschichte immer mehr ihren Lauf und konnte mich gegen Ende auch besser fesseln. Die Charaktere sind mir dann auch immer sympathischer geworden. Doch konnte ich leider keine engere Beziehung zu jemandem aufbauen, da mir einiges noch zu oberflächlich war, was die Charaktere betrifft. Es kommen auch gerade noch so viele Charaktere vor, dass ich mir alle Namen merken konnte und zu jedem einzelnen auch ein Gesicht hatte. Der Schreibstil war in Ordnung, aber nichts besonderes, wie ich finde. In diesem Buch gibt es viele verschiedene Wesen. Da wären unter anderem Vampire, Gestaltenwandler, Feen und noch einige mehr. Wie man es von einem Fantasy-Buch eben gewohnt ist. Was ich jedoch von Vampirfeen halten soll weiß ich nicht. Auch welche Rasse mir in dieser Geschichte am besten gefallen hat, kann ich noch nicht sagen, da zu wenig passiert ist, meiner Meinung nach. Man merkt auf jeden Fall, dass es ein Auftakt ist und es alles seinen Anfang nimmt. Es läuft alles auf einen Krieg hinaus, der aber selbst am Ende noch lange nicht vorbei ist, sondern erst angefangen hat.
Das Cover finde ich sehr passend gestaltet. Endlich mal eine Person auf einem Cover die exakt den Charakter im Buch widergibt.
Gegen Ende merkt man auch immer mehr, dass es mindestens einen weiteren Teil geben wird. Zum Glück gab es keinen totalen Cliffhanger, was ich persönlich gut finde, denn die 393 Seiten haben mir dann doch erst einmal gereicht.
Das Ende lässt mich total zweifeln, ob ich das zweite Buch nicht doch lesen möchte (welches am 3. September 2012 erscheinen soll), weil ich ein so neugieriger Mensch bin und irgendwie auch wissen möchte, wie der Kampf gegen Myst ausgehen wird. Wie gesagt ich bin mir noch sehr unschlüssig, aber wenn ich ihn lese, werde ich euch meine Meinung nicht vorenthalten.

Fazit: Es ist okay, aber mehr leider nicht – für mich.

Buchpunkte:

Advertisements

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s