Weiblich, jung, flexibel – F. Pommerening

Autor: Felicitas Pommerening
Titel: Weiblich, jung, flexibel
Seiten: 177 Seiten
Verlag: HERDER
Erschienen: 12. Januar 2012
Preis: 14,99 €
ISBN-10: 3451305321
ISBN-13: 978-3451305320

Inhalt [amazon]:
Die beiden Freundinnen Carlynn und Ellen haben ihren Universitätsabschluss in der Tasche und stehen vor den großen Fragen: Was wollen wir eigentlich? Wie sieht die Zukunft aus? Traummann? Kinder? Job? Bei ihrer Suche nach Antworten stoßen sie auf die Schwierigkeiten, die viele haben: Beruflicher Druck steht gegen eigene Wünsche; persönlicher Ehrgeiz gegen die Einflüsse von Freunden und Familie. Und die Sehnsucht nach Selbstverwirklichung muss immer wieder abgewogen werden gegen die Erwartungen der Gesellschaft. Felicitas Pommerening schreibt über eine Generation, die mehr Möglichkeiten hat als jede andere zuvor, und über die Schwierigkeiten, dabei das eigene Glück zu finden.

Meine Meinung:
Ehrlich gesagt, wusste ich bei diesem Buch zuerst nicht, was mich erwarten wird. Ich wollte mich einfach mal überraschen lassen. Da das Buch nur 177 Seiten hat, möchte ich natürlich nicht zu viel verraten. Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach gehalten und so lässt sich das Buch ziemlich schnell lesen. Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben und trotz namentlicher Überschrift, wer nun erzählt, kam ich am Anfang eines Wechsels oft durcheinander. Die beiden Hauptcharaktere Ellen und Carlynn waren mir ab und zu etwas unsympathisch, aber trotzdem gibt es einige Gedankengänge und Anregungen der beiden, die ich selbst auch schon hatte. Am Besten konnte ich mich wirklich mit Ellen identifizieren. Das Thema Angst zum Beispiel ist etwas, das mich seit 2009 sehr beschäftigt und mitnimmt. Darüber zu lesen hat mich persönlich irgendwie unruhiger gemacht. Warum? Das kann ich auch nicht wirklich beantworten. Aber wahrscheinlich bin ich eher der Typ, der nicht zu viel darüber nachdenken sollte und beim Lesen lieber entspannt und sich von der Angst ablenken möchte. Die 177 Seiten haben mir auf jeden Fall gereicht und mehr war für die Geschichte, meiner Meinung nach, auch nicht nötig. Es war mal was anderes und auch realistisches für mich. Vor allem kann ich mir gut vorstellen, dass es vielen Studenten so geht wie Carlynn und Ellen. Ich selbst habe bisher nicht studiert und mache momentan eine Ausbildung. Auch hier findet man oft Situationen und Ängste die einen beschäftigen. Zumindest ist das bei mir so. Es war also schon gut mal zu lesen, dass man mit Zukunftsängsten nicht allein ist. Man darf hier also keinen tiefgründigen Roman erwarten, denn das ist dieses Buch nicht gewesen finde ich. Eher ein kleiner Einblick in das Leben von jungen Frauen, die nicht sofort wissen, was sie nach bestandenem Studium machen wollen.
Das Cover spricht mich jetzt nicht so an. Es sind zwar fröhliche Farben gewählt worden, doch leider gefällt mir das Gesamtbild nicht so ganz. Was ich auch sehr schade finde ist der Preis. Ein Softcover mit 177 Seiten für 14,99€ ist schon ziemlich hoch. Ich weiß aber auch, dass einige Verlage nicht anders können. Das Nachwort der Autorin empfinde ich als sehr wichtig für dieses Buch. Ich teile zwar nicht zu 100% alle Ansichten und Aussagen, aber es schließt das gesamte Buch nochmal gut ab.

Buchpunkte:

Advertisements

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s