Der Seelensammler – Donato Carrisi


Autor:
Donato Carrisi
Titel:
Der Seelensammler
Seiten:
466 Seiten
Verlag:
PIPER

Erschienen: Mai 2012
Preis:
9,99 €
ISBN-10:
3492273866
ISBN-13:
978-3492273862

Inhalt [amazon]:
»Töte mich« ist in die Brust des Bewusstlosen eintätowiert. Doch eine andere Entdeckung schockiert das Notarztteam in der abgelegenen römischen Villa noch mehr: ein roter Rollschuh – das Andenken des Mörders an sein erstes Opfer, eine junge Frau. Als der Serientäter ins Koma fällt, scheint er seine gerechte Strafe zu erhalten. Doch der stumme Patient hütet ein grausames Geheimnis, denn erneut ist eine junge Frau verschwunden …

Meine Meinung:
Diese Rezension wird mir nicht schwer fallen, da mir das Buch leider absolut nicht gefallen hat, obwohl die Beschreibung doch sehr ansprechend klingt. Ich weiß gerade gar nicht wo ich da anfangen soll. Kommen wir erst mal zu den positiven Dingen. Das Buch ist immer abwechselnd aus der Sicht zweier Personen geschrieben, was hier sehr förderlich war, weil man so wenigstens weiter gelesen hat. Es wurde nämlich oft bei spannenden Stellen gewechselt. Der Schreibstil ist recht leicht und flüssig. Zum Ende hin wurde es dann kurzzeitig auch ein bisschen spannend. Das Cover ist auch ganz okay, gefällt mir aber irgendwie immer weniger. Das war es eigentlich auch schon mit den positiven Dingen bei diesem Buch für mich. Die ersten sechzig Seiten waren sehr verwirrend. Das hat sich zwischendurch leider immer wieder ergeben, dass man verwirrt wurde.  Meiner Meinung nach aber nicht sonderlich positiv, sondern so schlecht, dass es nervig war. Mit am schlimmsten fand ich die Schlussfolgerungen, Handlungen und Ergebnisse der einzelnen Personen. Ich fand diese so weit hergeholt und unrealistisch, dass ich schon grinsen musste, wenn wieder mal etwas ganz zufällig passiert ist. Dass Marcus  und Sandra immer wussten wo sie hin mussten, fand ich auch sehr unglaubwürdig. Die Überschriften der einzelnen Abschnitte fand ich lange Zeit auch unnötig bzw. kam damit gar nicht klar. Anfangs wurde ich einfach viel zu oft aus dem Lesefluss rausgeschmissen, sodass ich sehr schnell schon keine Lust mehr zum Lesen hatte. Das einzige was mich noch gehalten hat, war meine Neugier, ob am Ende vielleicht DIE Lösung oder DER Moment geschieht, der die Geschichte nochmal rumreißen lässt. Was leider auch sehr auffällig war, sind die ständigen Wiederholungen einzelner Sätze. Die sind mir sogar aufgefallen, obwohl ich das Buch keineswegs in einem Rutsch gelesen habe. Sowas finde ich sehr sehr schade. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es nicht sein erstes Buch ist.
Die einzelnen Charaktere waren immerhin ganz annehmbar gestaltet. Kamen aber leider durch die häufigen Wiederholungen etwas komisch rüber.

Fazit: Von dem Autor werde ich vermutlich nie wieder etwas lesen, da das Buch sehr enttäuschend für mich war.

Buchpunkte:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Seelensammler – Donato Carrisi

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s