Untot mit Biss – Karen Chance

Autor: Karen Chance
Titel: Untot mit Biss
Seiten: 397 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erschienen: 18. Oktober 2008
Preis: 8,95 €
ISBN-10: 349229183X
ISBN-13: 978-3492291835

Inhalt [amazon]:
Cassandra Palmer kennt die Toten und Untoten besser, als einer jungen Frau lieb sein kann. Da Cassie in die Zukunft sehen und mit Geistern sprechen kann, sind die übernatürlichen Geschöpfe ihr seit jeher auf der Spur. Während die Toten nur nerven – sie reden einfach zu viel –, stellen die Untoten eine echte Gefahr dar. Als Cassie von einem Blutsauger aufgespürt wird, der mit ihr noch eine Rechnung offen hat, muss sie sich an den mächtigen Vampirsenat wenden und um Schutz bitten. Doch den gibt es nicht umsonst, und um sich dem dunklen Gegner zu stellen, muss Cassie sich ausgerechnet mit einem äußerst attraktiven Vampir verbünden …

Meine Meinung:
Dieses Buch hatte ich wirklich sehr lange auf meinem „SuB“ (Stapel ungelesener Bücher), aber vor paar Tagen, hat mich dieses Buch einfach sehr zum Lesen angeregt. Ich hatte richtig Lust auf eine Geschichte mit Vampiren und anderen Wesen. Und ich bereue es schon fast, dass das Buch so lange nicht von mir gelesen wurde, denn es hat mir wirklich gut gefallen. Es hat zwar ein paar kleine Schwachstellen, doch über die kann ich gut hinwegsehen.
Das ganze Buch über herrscht Action in Cassie Palmers Leben. Es macht Spaß und ist spannend zugleich, wenn sie kurz davor steht, auf eine andere Art und Weise getötet zu werden.
Der Schreibstil von Karen Chance ist einfach und gefühlvoll. Ich konnte das Buch zwar manchmal gut aus den Händen legen, aber das finde ich nicht schlimm, denn es war nie wirklich langweilig. Leider kamen mir die erotischen Szenen etwas kurz, doch ich denke im zweiten Teil wird es mehr davon geben. Was mich auch sehr neugierig auf die nächsten Bücher macht. Die einzelnen Charaktere sind mir sympathisch gewesen. Am meisten Cassie, Billy und Mircea.
Nach dem etwas holprigen Anfang, war ich sofort im Geschehen drin. Klar ist einem ziemlich schnell klar, worauf die ganze Geschichte hinaus läuft, doch ist mir das vorher durchaus bewusst gewesen. Es erinnert mich ein bisschen an die Rachel Morgan-Reihe von Kim Harrison.
Die knapp vierhundert Seiten reichen für den ersten Teil aus. Das Ende lässt alles offen, ist aber auch kein Cliffhanger, was ich bei einer Reihe wirklich angenehm empfinde.
Was auch sehr angenehm und passend war, ist die leicht anfangende Liebesgeschichte. Die beginnt nämlich wirklich erst auf den letzten Seiten und nicht schon nach kurzer Einleitung der Geschichte, wie bei vielen anderen Büchern. Hier war es keineswegs aufdringlich und gezwungen.
Die Angriffszenen waren authentisch und nicht überladen, was der Geschichte mit all den Wesen gut tut.
Einen Minuspunkt gibt es dafür, dass mir manchmal einige Situationen unklar vorkamen und ich etwas durcheinander kam.

Das Cover war das erste was mich angesprochen hatte, denn es sieht verrucht und erotisch aus, finde ich. Zudem ist es auch endlich mal wieder was passendes. Denn es wird eindeutig klar, dass die Frau auf dem Cover Cassie Palmer zeigt.
Der Titel klingt frech und passt somit gut zur Hauptfigur Cassie.

Fazit: Mich hat der erste Teil überzeugt und ich werde mir auf jeden Fall den nächsten Band kaufen.

Buchpunkte:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Untot mit Biss – Karen Chance

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s