Göttlich verdammt – Josephine Angelini

„Denkst du auch manchmal, die Welt passt nicht zu Dir?“

„Hast du auch manchmal das Gefühl, dass dich wirklich niemand versteht?“

„Wünscht du dir auch manchmal, das Leben wäre irgendwie einfacher?“


DANN, IST DIESES BUCH WAS FÜR DICH!!


Autor: Josephine Angelini
Titel: Göttlich verdammt
Seiten: 494
Verlag: Cecilie Dressler Verlag
Erschienen: Mai 2011
Preis: 19,95 €
ISBN-10: 3791526251
ISBN-13: 978-3791526256

Inhalt:
Helen ist 16 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater, Jerry, auf der Insel Nantucket. Bis die Familie Delos auf die Insel zieht, verlief ihr Leben mehr oder weniger ziemlich langweilig. Die Neuankömmlinge sehen allesamt sehr attraktiv aus und somit spricht sich auch sofort rum, wer da schönes auf die Insel gekommen ist. Nur Helen scheint sich zunächst nicht im Geringsten für die Familie zu interessieren. Bis sie zum ersten Mal auf Lucas Delos trifft. Vom ersten Moment an, ist da zwischen den beiden eine gewisse Anziehung, wenn auch am Anfang eine negative. Die beiden verbindet weitaus mehr, als sie denkt. Denn eins ist sicher, die beiden dürfen sich nicht lieben.

Wer ist diese mysteriöse Familie? Was sind das für drei gruselige Frauen, die immer wieder auftauchen? Und warum hat sie morgens, nach den Albträumen, dreckige, zerkratzte Beine und Füße?

Helen wusste schon immer, dass sie anders ist. Doch wie anders, das sollte sie alles noch erfahren.

Meine Meinung:
Der Schreibstil gefiel mir auf Anhieb richtig gut und man findet schnell in die Geschichte ein. Mit der griechischen Mythologie, habe ich mich vorher nie wirklich beschäftigt, aber ich finde, es ist ein super Element und macht dieses Buch zu was anderem und neuen, im Gegensatz zu dem, was es momentan oft in den Jugendbuchabteilungen zu finden gibt.
Schade, finde ich, dass die beste Freundin von Helen, Claire, am Anfang immer mehr in den Hintergrund geraten ist.  Die einzelnen Charaktere wachsen einem ziemlich schnell ans Herz, werden aber auch nicht zu detailliert beschrieben. Man fühlt sich sehr schnell wohl und die Familie Delos ist auf ihre eigene Art und Weise echt herzlich. Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt ein Fan vom Wechsel zwischen verschiedenen Blickwinkeln, aber hier war es sehr angenehm und kam auch nicht zu oft vor. Am meisten erfährt man aus Helens Sicht.
Außerdem würde ich empfehlen, dass Buch in einem Rutsch zu lesen und nicht angefangen/abgebrochen, mehrere Wochen bzw. Monate liegen zu lassen, da sehr viele verschiedene Namen auftauchen, die man nach längerer Zeit bestimmt nicht mehr genau zuordnen kann. Gegen Ende des Buches, passiert nochmal so einiges, was einem das Buch leider viel zu schnell beenden lässt. Klar ist auf jeden Fall, dass es ein weiteres Buch geben wird. Trotzdem kann man sich mit dem Ende gut arrangieren.
Alles in allem, mal wieder ein tolles Jugendbuch, was auch junggebliebenen Erwachsenen sicher gefallen kann!!

Buchpunkte:

Zu diesem Buch gibt es einen Song,  auf den ich euch gerne aufmerksam machen möchte:

Und den Songtext, findet man ganz hinten im Buch!!

Advertisements

2 Gedanken zu “Göttlich verdammt – Josephine Angelini

  1. Pingback: »Göttlich verdammt 01« von Josephine Angelini | bloggervernetzt

Ich freue mich über deinen Kommentar! ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s